Volleyball - Sechs Satzbälle reichen nicht

Reichenbach.

Einen möglichen Punkt verschenkt haben die Regionalliga-Volleyballerinnen des FSV Reichenbach beim 1:3 am Sonntag beim Tabellenvierten Neuseenland-Volleys Markkleeberg. Den ersten Satz gewann der Favorit sicher 25:16. Nach einer Umstellung im FSV-Team gestaltete sich der zweite Satz aber ausgeglichen, die Reichenbacherinnen gingen in Führung und ließen sich auch von zwei Auszeiten nicht beeindrucken. Doch beim Stand von 24:18 reichten sechs Satzbälle und zwei Reichenbacher Auszeiten nicht zum 1:1-Ausgleich. Abgebrüht holte sich Markkleeberg den Satz noch mit 28:26. Der FSV verdaute dies aber gut, gewann den dritten Satz nach offenem Schlagabtausch 25:23. Anschließen konnten die Randleipzigerinnen noch einen drauflegen, die Vogtländerinnen aber nicht. Sie verloren den vierten Satz 13:25. Am Samstag, 19 Uhr folgt in der Sporthalle der Weinholdschule das wichtige Spiel gegen den Tabellenletzten SWE Volley-Team II aus Erfurt. (pj)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...