Volleyball - VSV Oelsnitz zum letzten Mal auswärts

Oelsnitz.

Die Regionalliga-Volleyballer des VSV Oelsnitz gehen morgen zum letzten Mal in dieser Saison auf fremdem Parkett auf Punktejagd. Nach der bitteren Niederlage am Wochenende in Leipzig wollen sie nun wieder drei Punkte einfahren und damit ihre Chance auf den Meistertitel wahren. Aus den verbleibenden zwei Spielen müssen sie mindestens vier Punkte holen, um den Staffelsieg perfekt zu machen. Die ersten drei Zähler sollen morgen beim Aufsteiger SVC Nordhausen eingefahren werden. Im Hinspiel gab es einen klaren 3:0-Sieg, der möglichst wiederholt werden soll. Die VSV-Männer fahren mit voller Kapelle nach Thüringen, Anpfiff ist 19.30 Uhr. Die erste Frauenmannschaft greift in der Sporthalle Oelsnitz nach dem letzten Strohhalm im Kampf um den Klassenverbleib in der Bezirksliga. Sie empfangen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Teams der WSG Schwarzenberg Wildenau und des VSV Eintracht Reichenbach. Die erste Partie wird 14 Uhr angepfiffen. Mit zwei Siegen könnten die Oelsnitzerinnen das rettende Ufer erreichen. Sie hoffen auf lautstarke Unterstützung. (mha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...