Von Profis für die Zukunft lernen

Jedes große Team startet mit einem Trainingslager in eine neue Saison. Die jungen Teilnehmer der Sparkasse Vogtland Fußballschule können im Waldpark Grünheide erleben, wie sich das anfühlt.

Grünheide.

Die Fußballschule öffnete am Montag die Pforten für fünf Sommerkurse. Fußballschulen existieren einige, aber diese geht als Erfolgsgeschichte in ihr 28. Jahr. Im Beisein vieler Sponsoren, regionaler Vertreter und Unterstützer eröffneten der Leiter, Volkhardt Kramer und der Oberbürgermeister der Stadt Auerbach, Manfred Deckert, das Camp. Aktuell nehmen 68 Fußballer den ersten Wochenlehrgang in Angriff. In den begeisterten Gesprächen mit den Teilnehmern spürte man, dass viele davon träumen, den Weg zum großen Fußball zu finden. Einen Schritt in diese Richtung vollziehen seit 1992 Kicker mit ihrer Teilnahme an der Fußballschule.

Volkhardt Kramer betonte zur Eröffnung das große Interesse der Nachwuchsfußballer und die wertvolle Unterstützung durch Sponsoren und Trainer. "Irgendetwas muss unser Fußballcamp haben, wenn Generationen übergreifend, die Teilnehmer zu uns kommen."

Namhafte ehemalige Spieler vermitteln wieder ihre Kenntnisse an die Jugend. Den ersten Wochenlehrgang bestreiten mit Rainer Schlutter und Enrico Kern Fußballpersönlichkeiten vergangener Tage. Mit dabei sind auch der Regionalligatrainer des VfB Auerbach, Sven Köhler und der Kapitän des VfB, Marcel Schlosser. Die Teilnehmer kennen Sven Köhler vorrangig aus seiner Zeit als Fußballexperte beim MDR. Als ehemaliger Nationalspieler wird er seine Erfahrungen weitergeben. Mancher Teilnehmer wird erfahren, dass Enrico Kern mit der U 21 Vizeweltmeister wurde. In den kommenden Wochen kommen mit Konrad Weise, Rüdiger Schnuphase und Rico Schmidt weitere langjährige Trainer und Weggefährten der Ferienschule hinzu.

Circa 300 Teilnehmer haben sich für diesen Sommer angemeldet. Gut 80 Prozent sind nicht zum ersten Mal in Grünheide, was für die Ferienschule und für den Waldpark spricht. Mareike Schlosser aus Morgenröthe-Rautenkranz nimmt bereits zum sechsten Mal teil. "Die Ferienschule ist für mich immer wieder etwas Besonderes. Ich treffe alte Freunde aus den Vorjahren und kann mich mit den anderen Sportlern messen", betont Mareike.

Die Fußballferienschule kann mit Stolz darauf verweisen, dass so bekannte Sportler, wie Rene Adler und Anja Mittag in Grünheide Erfahrungen sammelten. Sven Köhler betrachtet die Ferienschule als Highlight für alle Teilnehmer. "Hier können die Kids ihre Ferien genießen und gleichzeitig fußballerisch dazu lernen. Spaß und Sport bilden hier eine perfekte Einheit. Motivation und Teamgeist sind Schwerpunkte neben dem Fußball."

Für Marcel Schlosser ist die Arbeit mit dem Nachwuchs eine Herzensangelegenheit. "Sonst trainiere ich wöchentlich die Bambinis des VfB. Die Grundlagen für gute Fußballer werden in jungen Jahren gelegt. Da hilft kein Computer oder Handy." Oberbürgermeister Manfred Deckert fühlt sich an seine leistungssportliche Jugend erinnert. "Die Kids können hier nachvollziehen, was es heißt, täglich hart zu trainieren. Nur so stellt sich der Erfolg ein." Für jeden Nachwuchsfußballer sei es auch ein weiterer Schritt in die Selbstständigkeit und ein Lernprozess. Bereits am Anreisetag wurden alle herzlich empfangen und in ihre Teams aufgenommen. Mit der ersten Trainingseinheit verflog auch bei den Kleinsten das Heimweh.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...