VSV Oelsnitz beendet Saison mit Heimspiel

In der Volleyball-Regionalliga Ost steht der letzte Spieltag vor der Tür. Im letzten Heimauftritt wollen die Männer des VSV Oelsnitz am Samstag, ab 19 Uhr ihren Vizemeistertitel zementieren. Gegen den Vorletzten Krostitzer SV, der nur zwei seiner bisher 15 Partien gewinnen konnte, dürfte das mit einer normalen Leistung ohne weiteres möglich sein. Theoretisch haben die Oelsnitzer (im Foto Jürgen Hanitzsch beim Netzangriff, links beobachtet von Stephen Sehr und rechts von Tim Neuber) sogar noch die Chance auf den Meistertitel. Aber dazu müsste sich Spitzenreiter USV TU Dresden schon einen gravierenden Ausrutscher leisten und zuhause gegen die Neuseenlandvolleys Markkleeberg eine klare Niederlage einstecken. "Darauf spekulieren wir gar nicht erst, wir schauen auf uns und wollen uns mit einem klaren Heimsieg und dem Vizemeistertitel von unserem Publikum verabschieden", sagt VSV-Trainer Alexander Krug, der in dieser Begegnung sicherlich dem einen oder anderen Nachwuchsakteur eine Einsatzchance geben wird. Als Dank für die Unterstützung in dieser Saison spendiert der Verein pro Eintrittskarte ein Freigetränk. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...