Weg zum Finale in den Alpen führt erstmals über Auerbach

Fußball: Cordial Cup kehrt nach zwei Jahren Pause ins Vogtland zurück - Vorfreude bei Verein und Veranstalter

Auerbach.

Der VfB Auerbach ist nächstes Jahr erstmals Ausrichter für ein Qualifikationsturnier des Cordial Cups. Darüber hat in dieser Woche der Vogtländische Fußballverband informiert. Demnach wird am 20. April 2019 eine Vorrunde für die Altersgruppe U 11 in Auerbach mit 20 Mannschaften ausgetragen. Der Cordial Cup gilt als einer der größten Nachwuchsfußballwettbewerbe Europas. Bei Vorausscheiden unter anderem in Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweiz und der Slowakei werden die Teams gesucht, die am Pfingstwochenende in den Kitzbüheler Alpen am großen Finale teilnehmen werden. Dort treffen die Quali-Sieger auf die Elite des Fußballs aus Europa und unter anderem auf Teams aus den USA. Mehrere namhafte Kicker haben bereits am Cordial Cup teilgenommen, laut Pressemitteilung unter anderem David Alaba, Thomas Müller und Sami Khedira.

Dass der hochkarätige Wettbewerb nach zweijähriger Pause ins Vogtland zurückkehrt, ist vor allem ein Verdienst von André Rabe. Der Geschäftsführer des Vogtländischen Fußballverbandes trug einst in seiner Zeit beim VFC Verantwortung für die Turniere in Plauen und ist mit Cheforganisator Hans Grübler in Kontakt geblieben. Der zeigte sich bei einem Vor-Ort-Termin von den Rahmenbedingungen angetan. "Die Anlage des Regionalligisten VfB Auerbach hat beste Voraussetzungen, um dieses U 11 Turnier im Vorfeld des 22. Internationalen Cordial Cups 2019 durchführen zu können." Auch bei Michael Stöhr vom Vorstand des VfB Auerbach ist die Vorfreude groß: "Wir waren ja selbst schon einige Male bei diesem Event dabei und freuen uns natürlich sehr darauf, als einer der größten Fußballvereine der Region Gastgeber für viele überregionale Nachwuchsteams zu sein." (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...