Werda schlägt im Derby heftig zu

Tore satt gab es am 20.Spieltag der Fußball-Vogtlandliga. Den Vogel schossen dabei Lengenfeld und Schreiersgrün ab, die es elfmal krachen ließen.

Plauen.

Das Führungsquartett der Fußball-Vogtlandliga hat sich am Wochenende keine Blöße gegeben. Doch nur der 4:1-Sieg des Vierten Mühltroff in Wernesgrün war eine klare Angelegenheit. Spitzenreiter Fortuna drehte die Partie gegen Rotschau zum knappen 3:2-Erfolg. Syrau war nach dem Abpfiff froh über die drei Punkte gegen Schlusslicht Wacker. Doch am spektakulärsten war das Match des Vorletzten Lengenfeld gegen den Tabellenzweiten Schreiersgrün. Nach einer Stunde lag Lengenfeld 5:3 vorn, um dann doch noch 5:6 zu verlieren.

FC Fortuna Plauen - SG Rotschau 3:2 (1:1). Nach drei Minuten lag der Spitzenreiter schon 0:1 hinten. Es dauerte bis zur 32. Minute bis der Ausgleich fiel. In der zweiten Halbzeit bewahrte der Rotschauer Torhüter sein Team mehrfach vor dem Rückstand, ehe Wülfert und Klaus zum 3:1 trafen. Die letzte Viertelstunde musste Fortuna verletzungsbedingt in Unterzahl weiterspielen. In der 83. Minute fand ein abgefälschter Schuss von Tröger den Weg ins Tor.

SC Syrau - 1. FC Wacker Plauen 1:0 (1:0). Gleich zu Beginn verwandelte Rotthoff einen Elfmeter zum Tor des Tages. In einem schlechten Spiel verwaltete Syrau den Vorsprung, Wacker versuchte, sich Torchancen zu erarbeiten. Mit ein Glück und einer soliden Abwehr rettete der SC den Sieg über die Zeit.

VfB Lengenfeld - SV Schreiersgrün 5:6 (3:3). Ein abgefälschter Freistoß in der letzten Minute, der zum sechsten Schreiersgrüner Tor führte, verhinderte, dass sich die Lengenfelder für eine gute Leistung belohnten. Die Zuschauer sahen ein rassiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach der 5:3-Führung hatte der Tabellenvorletzte den Zweiten am Rand einer Niederlage.

Grün-Weiß Wernesgrün - VfB Mühltroff 1:4 (1:1). Nach drei Minuten markierte Ahrens die Führung für Wernesgrün. In Hälfte 1 waren die Gäste besser und kamen durch Zölßmann zum Ausgleich. Jakob Pieles erhöhte direkt nach der Pause auf 2:1. Wernesgrün spielte nun besser, kreierte aber zu wenige Chancen. Wiederum Jakob Pieles traf per Freistoß zum 3:1. Der Kopfballtreffer Böhls beendet das Spiel.

SG Unterlosa - BSV Irfersgrün 2:4 (1:0). Unterlosa bekommt weiter kein Bein auf die Erde. Nach 35 Minuten fiel das 1:0 für die Heimelf durch Stamer. Zehn Minuten nach dem Wechsel zog Tom Schneider zum 1:1 ab. Als Rosenkranz und wiederum Schneider trafen, war das Spiel gedreht. Nach 76 Minuten staubte Gefner zum Anschlusstreffer ab. Danach versuchte Unterlosa alles, agiert aber glücklos.

VfB Auerbach II - 1. FC Rodewisch 6:0 (2:0). Auerbach verließ das Göltzschtalderby als verdienter Sieger. Überragender Spieler war Miertschink, der vier Tore selbst erzielte und die beiden weiteren Treffer vorbereitete. Am Ende fiel der Sieg ein bisschen zu hoch aus.

SV Kottengrün - FC Werda 2:5 (1:2). Das Derby war nur in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Roth konnte zwar die Führung erzielen, jedoch drehten Kalan und Puchta das Spiel. Nach der Pause ließ der Gastgeber zwei Möglichkeiten liegen und baute hinten einen Bock zum 1:3. Danach war das Spiel gelaufen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...