Zu wenig Schnee: Kammlauf auf März verschoben

Weil es die Wetterbedingungen in der Region nicht hergeben, kann der größte Massenskilauf Mitteldeutschlands nicht wie vorgesehen am kommenden Wochenende stattfinden.

Klingenthal. Der 48. Internationale Kammlauf von Klingenthal nach Carlsfeld beziehungsweise Johanngeorgenstadt und zurück kann mangels ausreichender Schneedecke nicht wie geplant am kommenden Wochenende ausgetragen werden. Das teilten die Organisatoren am Montag mit. Ganz geben sie die Hoffnung allerdings nicht auf. Am 21. und 22. März soll ein neuer Versuch unternommen werden, den größten Massenskilauf Mitteldeutschlands doch noch zu starten.

Voraussetzung ist, dass es bis dahin mindestens 50 Zentimeter schneit, um die Strecke spuren zu können. Der Termin für die Meldungen wird auf den 21. März 2020 verschoben, heißt es vom Veranstalter VSC Klingenthal. Geplant ist, nicht nur die Hauptläufe über 26 Kilometer Freistil und 50 beziehungsweise 26 Kilometer Klassischer Stil durchzuführen, sondern auch das gesamte Rahmenprogramm mit den verschiedenen Läufen für alle Altersklassen. Meldungen bleiben gültig.

Trotz des Schneemangels werden für das kommende Wochenende nicht alle Läufe abgesagt: Durchgeführt werden sollen die für den 25. Januar 2020 vorgesehenen Landesjugendspiele im Langlauf. Allerdings muss wegen der Schneesituation das Programm geändert werden, so der VSC Klingenthal. Ab 9 Uhr wird auf dem gut präparierten Skihang in Mühlleithen für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2005 bis 2010 ein Vielseitigkeitswettbewerb durchgeführt. Hangabwärts und -aufwärts sind dabei verschiedene Hindernisse zu bewältigen. Meldeschluss bleibt damit der 22. Januar 2020.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    Lesemuffel
    20.01.2020

    Gut, kein Schnee, kein Skisport. Auch der Sport muss sich dem Klimawandel anpassen. Macht einen Kammmarathon ohne Ski daraus.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...