Zwei späte Tore entscheiden Spitzenspiel

Der SV Fronberg Schreiersgrün hat die Meisterschaft in der Fußball-Vogtlandliga wieder spannend gemacht. Im Keller steht Lengenfeld erneut auf dem Abstiegsplatz.

Plauen.

Der FC Fortuna Plauen bleibt Tabellenführer der höchsten vogtländischen Spielklasse, hat aber das Topspiel beim Zweiten in Schreiersgrün 2:4 verloren. Oben dran in der Fußball-Vogtlandliga bleiben Syrau nach dem 4:1-Sieg in Werda und der VfB Mühltroff nach seinem 2:0-Erfolg in Lengenfeld. Am Tabellenende hat der 1. FC Wacker Plauen gegen die SG Unterlosa einen wichtigen 2:0-Heimsieg eingefahren und den VfB Lengenfeld überholt.

SV Schreiersgrün - FC Fortuna Plauen 4:2 (0:1). Fortuna ging nach vier Minuten durch Naemt in Führung und setzte die Heimelf früh unter Zugzwang. Beide Teams zeigten sich nahezu gleichwertig. Ab der 25.Minute erspielte sich der Gastgeber Vorteile, scheiterte aber zumeist am Plauener Keeper. Fortuna überstand diese Druckphase unbeschadet. Schreiersgrün setzte sofort nach Wiederanpfiff nach und glich in der 47. Minute durch Krötzsch aus. In den folgenden Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 53. Minute nutzte Hopf einen Fehler im Mittelfeld zum 1:2. Zwei Minuten später gelang Handschug der erneute Ausgleich. Im Anschluss riss Schreiersgrün das Geschehen an sich. Kurz vor Schluss belohnten sich die Gastgeber für die starke Leistung und entschieden die Partie durch zwei späte Treffer von Dressel und Landmesser. Schreiersgrün verkürzte damit den Rückstand auf den Spitzenreiter auf zwei Punkte.

FC Werda - SC Syrau 1:4 (0:1). Der SC Syrau bleibt nach diesem Auswärtssieg im Rennen um den Aufstieg in die Landesklasse. Zwar gelang Ruven Rittrich in der Schlussviertelstunde der Anschluss, aber Kunze und Paul Schneider mit seinem zweiten Treffer machten für die Gäste alles klar.

VfB Lengenfeld - VfB Mühltroff 0:2 (0:1). Lengenfeld begann stark, doch der Abseitspfiff verhinderte eine mögliche Führung. Nach Mühltroffs 1:0 durch Ottiger wehrte sich Lengenfeld lange gegen die Niederlage. Als die Gastgeber kurz vor Schluss die Deckung öffneten, wurden sie mit dem 0:2 bestraft.

SG Rotschau - VfB Auerbach II 2:0 (1:0). Die Auerbacher erwischten den besseren Start, beklagten aber fehlendes Glück, als Försters Schuss an die Latte knallte. Etwas überraschend kam Rotschau per Foulelfmeter zur Führung. Die zweite Halbzeit hatte nicht mehr viel Höhepunkte parat. Nach einer vermeintlichen Notbremse gab es die harte Entscheidung des Platzverweises gegen Sörgel, doch der Ausgleich gelang den alles nach vorn werfenden Gästen nicht mehr. Die entstandenen Räume nutzte die Heimelf in der Nachspielzeit zur Spielentscheidung.

BSV Irfersgrün - SV Grün-Weiß Wernesgrün 0:2 (0:1). Die Irfersgrüner mussten die letzte halbe Stunde nach einem Platzverweis in Unterzahl spielen. Mit dem Sieg verbesserten sich die Wernesgrüner um drei Ränge.

1. FC Rodewisch - SV Kottengrün 2:2 (2:2). Schon nach etwas mehr als einer Viertelstunde war der Endstand hergestellt. Zwar hatte vor allem Rodewisch in der ersten Hälfte große Chancen, doch am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden.

1. FC Wacker Plauen - SG Unterlosa 2:0 (2:0). Chancen gab es auf beiden Seiten, doch nur Wacker belohnte sich und gab damit die rote Laterne wieder an Lengenfeld ab. Lediglich das dritte Tor fehlte den Gastgebern zur Krönung.

(kare)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...