1000 Fans dürfen ins Stadion

Der FSV Zwickau bereitet für Freitag einen Aktionstag vor. Der Fußball-Drittligist will die neuen Spieler vorstellen und zugleich das Hygienekonzept testen.

Zwickau.

Ein halbes Jahr nach dem letzten Drittliga-Spiel vor Publikum werden sich am Freitag erstmals wieder die Stadiontore für die Fans des FSV Zwickau öffnen. Bei einem Aktionstag erhalten 1000 Anhänger Zutritt zur GGZ Arena. "Es ist kein Spiel, keine normale Trainingseinheit und auch nicht die gewohnte Teamvorstellung. Dennoch möchten wir unseren Fans, Mitgliedern und Sympathisanten die Möglichkeit geben, von 16.30 bis 20 Uhr mal wieder Stadionluft zu schnuppern und eine Trainingseinheit unserer Mannschaft zu verfolgen", heißt es in einer Pressemitteilung des FSV.

Stadionsprecher "Det" Fischer wird ab 18 Uhr durch die Trainingseinheit führen und unter anderem die Neuzugänge der Elf von Trainer Joe Enochs vorstellen. Die Mannschaft absolviert noch bis Mittwoch ein Trainingslager im bayerischen Bad Füssing, zu dessen Abschluss am Mittwoch, 14 Uhr ein Testspiel gegen den Zweitligisten Karlsruher SC auf dem Plan steht. Es ist davon auszugehen, dass auch Probespieler Kasim Rabihic erneut für den FSV aufläuft, der den Offensivkicker weiterhin mittrainieren lässt.

Der Eintritt zum Aktionstag am Freitag erfolgt nur mit einem kostenlosen Ticket, das seit Ende voriger Woche über die Homepage des Vereins abzurufen ist. Laut Pressesprecher Daniel Sacher hatten bis Montag etwa 500 Fans davon Gebrauch gemacht. Die Vorgehensweise sei Grundvoraussetzung für die Durchführung der Veranstaltung und diene zugleich als Testlauf für das Vorgehen bei künftigen Heimspielen des FSV Zwickau, sollten in diesem Jahr noch Zuschauer offiziell zugelassen werden. Der Verein hat in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept erstellt. Der DFB hat für den heutigen Dienstag eine weitere Beratung zum Thema "Spiele mit Zuschauern" mit den Drittliga-Klubs angekündigt.

Mit einem Ticket erhält man am Freitag im Einbahnstraßen-System Zutritt über den Zugang "Tribüne A" zur Haupttribüne. Der Abgang von der Tribüne A erfolgt über die Treppe am hinteren Ende der Tribüne. Auf dem Weg zum Sitzplatz ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Auf dem Sitzplatz selbst besteht unter Einhaltung der Abstandsregelungen keine Maskenpflicht.

www.fsv-zwickau.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.