171 Runden in sechs Stunden absolviert

Hohenstein-Ernstthal.

Motorrad-Rennfahrer Moritz Jenkner aus Hohenstein-Ernstthal hat seine diesjährige Saison am Samstag mit einem fünften Platz in Oschersleben beendet. Beim international besetzten Sechs-Stunden-Rennen startete Jenkner für das HRE-Racing-Team in der Endurance-Klasse. Zusammen mit seinen Team-Kollegen Oliver Schön und Ronny Borsdorf wechselte er sich beim Fahren der Honda-CBR1000-RR ab. Als in der Abenddämmerung kurz vor 18 Uhr die Zielflagge fiel, hatten Moritz Jenkner und seine HRE-Mitstreiter insgesamt 171 Runden absolviert. Zu den Höhepunkten in der diesjährigen Saison zählten für den Hohenstein-Ernstthaler die Podestplätze als Gaststarter in der Superstock-600-Klasse der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft auf dem Sachsenring sowie mehrere Siege beim PZ-Sachsen-Cup. (sfrl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.