35 Teams beim Auftakt auf dem Sand

Am Wochenende hat in Lichtenstein das erste von drei Turnieren im Beachvolleyball stattgefunden. Bei den Frauen gab es für die Gastgeber Edelmetall.

Lichtenstein.

Mit der Beteiligung ist Sascha Grieshammer insgesamt zufrieden gewesen. Der Organisator der Beachvolleyball-Turniere der Spiel- und Sportvereinigung Fortschritt Lichtenstein begrüßte am Wochenende 35 Teams auf der Anlage an der früheren Lichtensteiner Jugendherberge. 24 Duos gingen am Sonntag beim Mixed-Wettbewerb an den Start, einen Tag zuvor waren es elf Mannschaften beim Frauen-Turnier. Die gute Resonanz freute Grieshammer nicht nur aus sportlicher Sicht. Denn mit den Startgebühren der Teams werden nicht nur die Preisgelder, sondern auch die Pachtkosten für das Areal der Beachvolleyballanlage mit ihren drei Sandplätzen finanziert.

Und die waren vor allem am Sonntag gut belegt. 66 Spiele absolvierten die 24 Teams beim Mixed, ehe das Sieger-Team feststand. Genau wie bei den Turnieren im vergangenen Jahr gewann den stark besetzten Wettbewerb auch diesmal das Duo Caroline Kresse und Marcel Tóth aus Erfurt. Im Finale gelang ein hart erkämpfter Sieg gegen Christiane Maul und Jakob Nahr (Reichenbach/Riesa). Dritte wurden Maria Zscherper und Rico Knöbel (Zschopau /Riesa). Platz 5 belegten Maria Leucht von Fortschritt Lichtenstein und Paul König (Dresden). Franziska Schubert (Lichtenstein) und Daniel Burkhardt (Niederlungwitz) wurden Neunte. "Insgesamt wurde rund zehn Stunden gespielt. Wenn es keine Regenpause gibt, ist ein Turnier auch mit dieser großen Teilnehmerzahl gut machbar", sagt Grieshammer.

Am Samstag war das Teilnehmerfeld beim Damenturnier mit elf Teams übersichtlicher. "Ein paar mehr hätten es sein können", so Grieshammer. Die als Mitfavoritinnen gehandelten Fortschritt-Spielerinnen Claudia Kröber und Franziska Schubert leisteten sich einen entscheidenden Ausrutscher und belegten am Ende den neunten Platz. Besser lief es für Cora Müller und Sarah Seidel, die vor ihren Lichtensteiner Teamkolleginnen Aileen Sander und Tina Preußner Dritte wurden. Rang 6 belegten Maria Leucht und Claudia Krasselt. Der Turniersieg ging an Anne-Katrin Dietz und Doreen Preißler (Limbach-Oberfrohna), die im Finale gegen Sina Ehrhardt und Julia Wolf vom FSV Reichenbach gewannen.

Fortgesetzt wird die diesjährige Beachvolleyball-Serie der SSV mit den Turnieren am 13. und 14. Juli. Der dritte und letzte Wettbewerb findet am 10. und 11. August statt. In der Halle wird laut Grieshammer ab Mitte August wieder trainiert. Trotz der personellen Veränderungen mit einigen Abgängen von Leistungsträgerinnen und der Trennung von Trainer Jan Pretscheck will Lichtenstein in der neuen Saison weiter Damen-Regionalliga spielen und mit der zweiten Mannschaft in der Sachsenliga auflaufen. Die Bezirksliga-Männer bilden eine neue Spielgemeinschaft mit dem LSV Langenberg/Falken.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...