Absage des Heidelberglaufes ist vom Tisch

Leichtathletik: Bedenken hinsichtlich Strecken ausgeräumt - Start und Ziel am Feuerwehrgerätehaus

Wüstenbrand.

Nach einigen Diskussionen, bei denen sogar eine Absage drohte, steht das Konzept für den Heidelberglauf in Wüstenbrand nun fest. Carsten Schmidt von der Firma SC Sportconzepte aus Bad Schlema hatte als neuer Veranstalter Bedenken hinsichtlich des Streckenzustandes, vor allem im Waldgebiet an der Autobahn, geäußert. Nach Gesprächen mit der Stadtverwaltung Hohenstein-Ernstthal und dem Wüstenbrander Ortsvorsteher Dietmar Röder gibt es aber eine Lösung. Da der Lauf aufgrund der Bauarbeiten im Bereich der Brückenstraße nicht wie üblich am Rathaus beginnen und enden kann, befindet sich der Start diesmal am Feuerwehrgerätehaus an der Wüstenbrander Schulstraße.

Die unterschiedlichen langen Laufstrecken führen, genau wie in den vergangenen Jahren, durch das Waldgebiet an der Autobahn, allerdings sind die Teilnehmer diesmal auf anderen Wegen unterwegs. Am 26. August erfolgt um 11 Uhr der Start zum Heidelberglauf. Möglich sind drei verschiedene Distanzen, die zweieinhalb, fünf und zehn Kilometer betragen.

Über 900 Meter und 2,5 Kilometer, was die Strecken für den Nachwuchs sind, gibt es in diesem Jahr erstmals Schulmeisterschaften. Startgelder sind dabei nicht zu zahlen. Jede Klasse, die mit mindestens zehn Schülern dabei ist, bekommt vom Veranstalter 50 Euro für die Klassenkasse, was durch die Unterstützung der Sparkasse Chemnitz möglich wurde.

Anmeldungen sind bis kommenden Freitag über die Homepage möglich. Nachmeldungen können aber auch noch unmittelbar vor dem Lauf erfolgen. Auf der Internetseite gibt es weitere Informationen und Streckenpläne für den veränderten Heidelberglauf. (mpf)

www.heidelberglauf.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...