Absage in Wilkau-Haßlau

Silvesterlauf: Veranstalter sieht keine andere Variante

Wilkau-Haßlau.

Der SV Muldental Wilkau-Haßlau bedauert die Absage seines diesjährigen Silvesterlaufes. "Die Entwicklungen der Coronapandemie und der damit einhergehenden Verordnungen des Landes Sachsen lassen eine Durchführung nicht zu", schreibt der Verein in seiner Pressemitteilung. Demnach gab es aufgrund der geltenden Regelungen keine Alternative zur Absage der Veranstaltung, die in diesem Jahr als "Joachim-Knorr-Gedächtnislauf" geplant war. Damit wollte der Verein an den in diesem Jahr verstorbenen Läufer des SV Vorwärts Zwickau erinnern, der die Silvesterläufe stets in Kostümen absolvierte. (tyg)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.