Abstieg fast besiegelt

Fußball-Landesliga: VfB Empor in Pirna gefordert

Glauchau.

Es ist keine leichte Zeit für die Landesliga-Fußballer des VfB Empor Glauchau. Nach der späten Niederlage vergangene Woche gegen Stahl Riesa ist der Abstieg kaum noch zu verhindern.

Fünf Spieltage vor Schluss steht die Mannschaft von Spielertrainer Jens Haprich mit acht Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz am Tabellenende. Am Samstag müssen die Glauchauer zum derzeit siebentplatzierten VfL Pirna-Copitz. Dabei müssen sie auf einen ihrer wichtigsten Spieler verzichten. Denn Empors Top-Torjäger Toby Ammon ließ sich gegen Riesa zu einem Schubser hinreißen und sah die rote Karte. Wie lange die Sperre ausfällt, steht noch nicht fest. "Ich vermute aber, dass ich in zwei Wochen in Lößnitz wieder spielen kann", so Ammon. Die Hoffnung auf den Klassenerhalt hat er zwar noch nicht aufgegeben, aber "wenn man es realistisch betrachtet, wird es sehr eng werden. Vor allem wenn es, und danach sieht es aus, vier Abstiegsplätze geben wird". ( erbe)

Landesliga Sa., 15 Uhr: VfL Pirna Copitz - VfB Empor Glauchau (Willy-Tröger-Stadion)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...