Abwehr liefert eine solide Leistung ab

Handball: Am Ende aber erneut geschwächelt

Glauchau/Hohenstein-E..

Im Spitzenspiel der Verbandsliga Zweiter HC Glauchau/Meerane gegen den Dritten Leipziger SV Südwest haben die Damen aus Glauchau und Meerane einen klaren 24:17 (10:4)-Sieg erspielt. "Wir haben über 60 Minuten eine super Abwehrarbeit gezeigt", lobte Trainer Björn Fröhlich seine Mannschaft.

Dafür steht die erste Halbzeit mit nur vier Gegentreffern. Vor allem Janett Schneider im Angriff und Alexandra Elschker haben es dem Gegner schwer gemacht, Angriffe vorzutragen. Elschker warf zudem sieben Tore. Dazu glänzte Torfrau Stephanie Gottschling mit 17 gehaltenen Würfen. "Wir haben es nur verpasst, das Ergebnis in Halbzeit eins noch höher zu schrauben", sagt der Trainer. Doch erneut schlichen sich gegen Ende der Partie wieder Unaufmerksamkeiten ein und es wurden einfache Fehler gemacht. So erzielte der Leipziger SV Südwest in den letzten elf Minuten fast so viel Tore wie inden49Minutenzuvor. (ggl) Beim Favoriten der Verbandsliga, HSG Rückmarsdorf, haben die Männer der HSG Sachsenring gut gespielt, doch Punkte gab es trotzdem nicht, die HSG verlor 29:31 (14:14).

Mit Dennis Schettler und Christian Borck fehlten zwei Spieler, die in der starken Abwehr in der Hinrunde den Mittelblock gebildet hatten. Ihr Fehlen konnte mit viel Kampfgeist kompensiert werden und das Sachsenringteam führte nach 14 Minuten mit 7:4. Die spielerisch starken Gastgeber steigerten sich und glichen aus. Auch zur Pause stand ein Remis auf der Anzeigetafel. Nach dem Seitenwechsel zog Rückmarsdorf schnell mit drei Toren davon, doch die Hohenstein-Ernstthaler ließen sich nicht abschütteln. Diesmal lief auch das Angriffsspiel rund, sodass bis in die Schlussphase alles offen war. Doch nach dem 26:28 (56.) fehlte der HSG in den entscheidenden Phasen die Cleverness und Rückmarsdorf gewann knapp. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...