Acht Vereine erhalten Siegprämie

Freistaat Sachsen würdigt Engagement vor Ort

Zwickau.

Acht Sportvereine aus Westsachsen können sich über einen finanziellen Zuschuss für ihre Arbeit freuen. Sie wurden am Dienstagnachmittag von Ministerpräsident Michael Kretzschmar in Dresden im Rahmen des Wettbewerbs "So geht sächsisch" ausgezeichnet. Verbunden mit der Ehrung sind 2000 Euro, die die Vereine für aktuelle Projekte oder die tägliche Arbeit ausgeben können. Zudem erhalten sie vom Freistaat Sachsen zusätzlich 500 Euro, um das Logo der Kampagne "So geht sächsisch" prominent an ihrer Spielstätte, auf Vereinsfahrzeugen oder Trikots zu platzieren. Bis Ende September hatten die Vereine die Chance, sich beim gemeinsamen Wettbewerb von Freistaat und Landessportbund zu bewerben. Eine Jury wählte dann die 100 Gewinner aus. (aheb)

Ausgezeichnete Vereine: BSV Sachsen Zwickau, SV Rot-Weiß Werdau/Abt. Kegeln, BSC Rollers Zwickau, SG Motor Thurm, SSV Blau-Weiß Gersdorf/Abt. Schwimmen, SSV Lichtenstein/Abt. Volleyball, SV Niederfrohna, Tanzsportclub Meerane

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...