Als Gruppenzweiter ins WM-Achtelfinale

Kielce.

Charley Zenner, Torhüterin des Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau, hat mit der DHB-Auswahl der Jahrgänge 2000/01 nach vier Siegen bei den U-18-Weltmeisterschaften in Kielce (Polen) das letzte Gruppenspiel gegen Rumänien mit 17:20 (8:11) verloren. Als beste Spielerin der DHB-Auswahl wurde Kreisläuferin Maxi Mühlner, Tochter der Ex-Zwickauerin Kerstin Mühlner, ausgezeichnet. Nur 20 Gegentore belegen die erneute Abwehrstärke der DHB-Auswahl, aber die eigene Ausbeute von 17 Treffern war zu wenig, um zu gewinnen. Mit 8:2 Punkten beenden die Schützlinge des Trainerduos Maik Nowak und Zuzana Porvaznikova die Vorrundengruppe A als Zweiter hinter Rumänien (9:1). Im Achtelfinale trifft der amtierende U-17-Europameister heute auf Kroatien, den Dritten der Gruppe B. Rumänien spielt gegen den Gruppenvierten Schweden. (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...