Als Strandräuber und Dauerstrampler im Einsatz

Das Team Outfit hat sich am Wochenende zwei ganz unterschiedlichen Herausforderungen gestellt - und sie mit Bravour bewältigt.

Binz/Oschersleben.

Mit einem Trio sind die Triathleten des Teams Outfit im SV Sachsen 90 Werdau beim 5. Strandräuber Ironman 70.3 im Ostseebad Binz an den Start gegangen. Vor der famosen Kulisse an der Seebrücke Binz begaben sich mehr als 1000 Aktive auf die 1,9 Kilometer lange Schwimmstrecke.

Steffen Lenk kam nach 46:42 Minuten aus dem Wasser. Angefeuert von Tausenden Zuschauern begab er sich auf die 90-Kilometer-Radstrecke, für die er 2:42 h benötigte. Den abschließenden Halbmarathon absolvierte er in 1:56 h. In der Gesamtzeit von 5:33 h landete er auf dem 66. Platz in der AK 40. Susan Lenk und Katja Beninca traten gemeinsam mit Gaststarterin Sonja Lenarz aus Hannover in der Staffel an. Die Schwimmzeit von Sonja Lenarz betrug 43 Minuten. Katja Beninca kam mit dem Rad nach 3:13 h in die Wechselzone. Susan Lenk beendete die Laufstrecke nach 1:58 h. Die Gesamtzeit von 6:02 h bescherte dem Trio einen respektablen Platz.

Beim 2. Velofondo 24-Stunden- Radrennen in der Motorsportarena Oschersleben waren die Werdauer mit einem Vierer-Team vertreten. Jörg Vincenz, René Scarabis, Nico Künzel und Jörg Fröhlich begaben sich in dieser Reihenfolge abwechselnd für jeweils eine Stunde auf die 3,7 Kilometer lange Asphaltpiste. Sie mischten an der Spitze mit. Bis Mitternacht behauptete man sich auf Rang 3, wobei die Abstände bis Platz 10 knapp blieben. Nach der Nacht lag das professionell betreute Quartett beständig auf Platz 5, um den noch ein spannender Kampf entbrannte. Am Ende mussten sich die vier Fahrer knapp mit Rang 6 begnügen. Sie hatten exakt 249 Rennrunden geschafft, was in Summe 921,3 Kilometer betrug. (tasc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...