Athletik bestimmt Trainingslager

Die Handballer des HC Glauchau/Meerane bereiten sich weiter auf die neue Saison vor. Ein Testspiel fällt aber aus.

Glauchau/Meerane.

Die Akteure des Handball-Sachsenligisten HC Glauchau/Meerane bereiten sich in einem Trainingslager auf den Beginn der neuen Saison vor. Trainer Felix Kempe und Co-Trainer Oliver Pflug wollen weiter an der Abstimmung in Defensive und Offensive arbeiten.

"Die offensive Abwehr mit einer 5:1- und 4:2-Deckung ist zuletzt immer besser geworden", sagt Kempe, der seit Dezember vergangenen Jahres für die Mannschaft verantwortlich ist. Zudem wird das Trainingslager, welches in Glauchau absolviert wird, genutzt, um athletische Übungen zu absolvieren und organisatorische Abstimmungen in der Vorbereitung zu klären. "Das Trainingslager soll auch unser Team zusammenschweißen", sagt Felix Kempe.

In den bisher ausgetragenen Testspielen gab es zwei Siege und drei Niederlagen. Die Ergebnisse werden allerdings von den HC-Verantwortlichen nicht überbewertet. Beim Erfolg gegen den Oberligisten Zwickauer HC Grubenlampe und der Niederlage beim Oberligisten SV 04 Plauen-Oberlosa konnte die Mannschaft die besten Leistungen abrufen. Dagegen waren die Auftritte in Aue und Ronneburg schwach. Die letzten beiden Vorbereitungsspiele wollte der HC Glauchau/Meerane vor den eigenen Fans bestreiten. Heute Abend stand die Partie gegen den Zwickauer HC Grubenlampe auf dem Programm. Doch die Begegnung findet nicht statt. Die Zwickauer haben aus personellen Gründen abgesagt. "Ich hätte schon gern gespielt, auch wenn bei uns nicht alle Aktiven zur Verfügung stehen. Der Test wäre gut gewesen, um den anderen Spielern viel Einsatzzeit zu geben", bedauerte Kempe den Ausfall. Dafür wird heute bereits mit dem Trainingslager begonnen. Am 21. August um 20 Uhr kommt dann der EHV Aue II in die Sachsenlandhalle.

Nach dem Abstieg aus der mitteldeutschen Oberliga gab es einen Umbruch im HC-Kader: Rostislav Bruna kehrt in seine tschechische Heimat zurück, Markus Elschker spielt nur noch in der Reserve, Oliver Pflug wechselte ins Trainerteam. Die Lücken müssen vor allem von jungen Leuten aus den eigenen Reihen geschlossen werden. (mit ggl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...