Aufsteiger bleibt auswärts ohne Punkte

Für die Tischtennisspieler hat die Saison begonnen. Ein Team aus Hohenstein-Ernstthal musste auswärts Lehrgeld zahlen.

SV Schott Jena II gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II 9:7. Die Gäste aus Hohenstein-Ernstthal haben nach dem ersten Auswärtsspiel in der mitteldeutschen Oberliga mit leeren Händen die Heimreise angetreten. "Natürlich hätten wir gern gleich im ersten Spiel etwas Zählbares mitgenommen. Am Ende fehlte uns wahrscheinlich etwas die Cleverness", sagte Teamchef Marco Grebe.

Beide Teams haben zum Start in die Saison auf Spieler mit Regionalligaerfahrung zurückgegriffen. Ein besonderes Match war es für Sachsenringakteur Chris Albrecht, der auf seine ehemaligen Vereinskollegen aus Jena traf. Zusammen mit Marco Grebe gab es gleich zu Beginn ein dramatisches Doppel, welches beide erst im fünften Satz mit 13:15 verloren geben mussten. Andrey Grossu und Jiri Volek konnten ihre Partie mit 3:1 gewinnen. Nach einer 1:3-Niederlage von Ben Seifert und Alexander Uhle führten die Gastgeber mit 2:1. Aber die Gäste ließen sich nicht beeindrucken und setzten in den ersten Einzeln starke Akzente. Vier Siege in Folge von Chris Albrecht, Andrey Grossu, Ben Seifert und dem frisch gebackenem Papa Jiri Volek brachten einen 5:2-Vorsprung für die Westsachsen. Marco Grebe und Alexander Uhle konnten jeweils eine 0:3-Niederlage nicht verhindern und so ging es mit einer knappen Führung in die zweite Runde. Mit ihren jeweils zweiten Siegen bauten Andrey Grossu und Chris Albrecht den Vorsprung auf 7:4 aus und ließen das Sachsenring-Team mindestens auf einen Punktgewinn hoffen.

Aber die Jenenser kämpften sich in die Partie zurück und gingen nach vier aufeinanderfolgenden Siegen mit 8:7 in Führung. Grossu und Volek wehrten sich im Abschlussdoppel nach Kräften, konnten aber eine 1:3-Niederlage nicht verhindern. Dadurch sicherten sich der Gastgeber doch noch die beiden Punkte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...