Aufsteiger startet mit Rückkehrer und zwei Neuen

Fußball-Landesklasse: In Oberlungwitz ist am Donnerstag Trainingsauftakt - Das erste Testspiel steht in Jena an

Oberlungwitz.

Die Fußballer des Oberlungwitzer Sportvereins starten am Donnerstag in die Vorbereitung auf die neue Saison, die eine echte Herausforderung wird. Denn der OSV spielt als Aufsteiger in der Landesklasse, was für den Dritten der Westsachsenliga durch den Aufstiegsverzicht von Reinsdorf-Vielau und Steinpleis-Werdau möglich wurde. Das Ziel ist laut Trainer Frank Wüstner der Klassenerhalt.

Bisher wurden drei externe Neuzugänge vermeldet. Nils Leuschner wechselt von Concordia Schneeberg zurück zum OSV, bei dem er die ersten Nachwuchsjahre absolviert hatte. Anschließend spielte der 23-Jährige beim Chemnitzer FC und Erzgebirge Aue, ehe er sich den Schneebergern anschloss. Er ist vielseitig einsetzbar. Vom FSV Limbach-Oberfrohna kommt Agon Muli (22) nach Oberlungwitz. Der Offensivmann wurde beim VfL 05 Hohenstein-Ernstthal ausgebildet. Ebenfalls vom FSV konnte ein Schlussmann zum OSV gelotst werden. David Schön bildet künftig zusammen mit Falk Horn das Torhüter-Duo. Er wurde beim Chemnitzer FC ausgebildet und spielte bereits in Leukersdorf und bei Fortuna Chemnitz.

Neben intensiven Trainingseinheiten planen die Oberlungwitzer auch eine Reihe von Testspielen. So ist am kommenden Samstag eine Partie bei Schott Jena angesetzt. Am 19. Juli geht es dann zum TSV Crossen. Es folgen die Heimspiele gegen den FSV Mitteldorf (21. Juli) und gegen Rapid Chemnitz (28. Juli), ehe der OSV am 30. Juli bei Tanne Thalheim aufläuft. Am 4. August ist das Heimspiel gegen Blau-Gelb Mülsen geplant. Ein Woche später steht die erste Runde des Landespokals auf dem Programm. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...