Ausrufzeichen beim "Lange-Kanten"-Debüt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Glauchau/Zwickau.

Beim Sri-Chinmoy-Peace-Mile-Lauf in München haben Sybille und Günter Thieme den Staffelwettbewerb gewonnen. Das Laufehepaar, das für den ESV Lok Zwickau startet und sich ebenfalls für das Laufteam des Klinikums Glauchau die Schuhe schnürt, kam bei dem sechsstündigem Rennen auf eine Gesamtdistanz von 66,595 Kilometern und sicherte sich damit den Sieg.

Ihr Debüt bei einem sogenannten "Langen Kanten" feierte Franziska Gehrmann, die seit Mitte Mai zum Laufteam des ESV Lok Zwickau gehört. Grund zur Freude hatte sie zudem über ihre Leistung. Mit 58,627 Kilometern in sechs Stunden Laufzeit lief sie in ihrer Altersklasse prompt auf den zweiten Rang. "Franziska setzte mit dieser hohen Kilometerzahl ein wahrlich beachtliches Ausrufezeichen und unterstrich damit eindrucksvoll, dass in Zukunft mit ihr zu rechnen ist", sagt Günter Thieme.

Insgesamt gingen in der bayrischen Hauptstadt 67 Läuferinnen und Läufer an den Start. Benannt ist der Wettbewerb nach einem indischen Meditationslehrer. (ewer)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.