Auswärtsstärke nutzen

Fußball-Landesklasse: Lok in Chemnitz gefordert

Zwickau.

In der Fußball-Landesklasse West kommt es am Samstag zum Spitzenspiel zwischen dem Zweiten, VfB Fortuna Chemnitz (38Punkte) und dem Dritten, ESV Lok Zwickau (37). Während Abwehrchef Florian Bräu nach Beendigung seines Urlaubes wieder zur Verfügung steht, gibt es drei andere Ausfälle zu verzeichnen.

Martin Sommer (Bänderdehnung im Sprunggelenk), Philipp Mitzscherling (Gelbsperre) und Marius Catterfeld (Urlaub) fallen für das Auswärtsspiel aus. Der Einsatz vom angeschlagenen Ralf Köppel entscheidet sich erst kurzfristig. "Wir wollen unsere Auswärtsstärke auch in Chemnitz unter Beweis stellen. Die Fehler im letzten Spiel gilt es abzustellen. Wenn wir einen Punkt von dort entführen würden, wäre ich sehr zufrieden", sagte Lok-Trainer Sven Döhler. Mit 22 Punkten aus neun Spielen stellt der ESV die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga.

Doch aufgepasst: Das Hinspiel Ende September gewannen die Chemnitzer deutlich mit 4:0. Es ist also Vorsicht geboten. Anstoß ist um 14 Uhr in Chemnitz (Kunstrasen, Beyerstraße). (rr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...