Beide Teams wollen ins Mittelfeld

Am Sonntag beginnen die Punktspiele in der Fußball-Kreisliga. Ein Neuling hat sich viel vorgenommen.

Lichtenstein/Wüstenbrand.

Für die zweite Mannschaft der SSV Fortschritt Lichtenstein beginnt am Sonntag das Abenteuer Fußball-Kreisliga. Die Lichtensteiner laufen in derStaffel2auf.

Die Mannschaft der Trainer Arnd Richter, Hendrik Worm und Thomas Lein steht vor ihrem ersten Jahr in dieser Liga. Sie hat als Tabellenzweiter der 1. Kreisklasse, Staffel 2, hinter dem SV Lok Glauchau-Niederlungwitz den Aufsteig geschafft. Dabei ging es eng zu. Fortschritt bezwang am letzten Spieltag Traktor Neukirchen/Pl. II mit 7:0. Gefeiert werden konnte jedoch nur, weil gleichzeitig Fortschritt Crimmitschau bei der SG Callenberg verlor.

Fortschritt geht die neue Serie mutig an. Nicht Klassenerhalt, sondern ein einstelliger Tabellenplatz im sicheren Mittelfeld ist die Vorgabe. Abgänge hat es keine gegeben, dafür mit Löffler (Traktor Neukirchen/Pl. II), Wolf, Fischer, Lippmann und Reisner (alle eigener Nachwuchs), fünf Neuzugänge.

Gleich im ersten Spiel muss Fortschritt zum Mitaufsteiger Lok Glauchau/Niederlungwitz. Der Wüstenbrander SV hat sich vor der neuen Serie verjüngt. "Erstmals seit einigen Jahren können wir wieder verstärkt Nachwuchsspieler einbauen", sagt Abteilungsleiter André Böhme. Acht Aktive rücken aus der Jugend auf, vier von ihnen sind für die erste Mannschaft geplant. In den kommenden Jahren soll dieser Prozess fortgesetzt werden.

Aktuell müssen die jungen Spieler Lücken schließen, die durch Abgänge entstanden sind. Marcel Katzsch ist zur zweiten Mannschaft des VfL 05 Hohenstein-Ernstthal gewechselt, Christopher Thon kehrte nach Gersdorf zurück und mit Maximilian Müller wechselte ein junger Torhüter zum Westsachsenligisten Oberlungwitz. Wie sich die veränderte Mannschaft in der Kreisliga präsentiert, ist laut Böhme schwer zu sagen. Doch er ist guter Dinge. "Die Vorbereitung lief gut, da zogen alle mit", sagt er. Mit dem Abstieg wollen die Wüstenbrander nichts zu tun haben und streben einen Platz im Mittelfeld an.

Im ersten Saisonspiel am Sonntag ist der Achte der Vorsaison, SpG Blau-Weiß Gersdorf/Oberlungwitzer SV II, zu Gast.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...