Beim Saisonauftakt noch nicht überzeugt

Hockey-mitteldeutsche Oberliga: Treffer nach Ecken bringen SV Motor drei Punkte

Freiberger HTC gegen SV Motor Meerane 0:2 (0:1). Der Saisonauftakt ist für die Damen des SV Motor Meerane gut gelaufen. Die Mannschaft von Trainer Mirko Götz war in Halbzeit eins überlegen. Vor allem technisch war der Regionalliga-Absteiger stärker.

Nach zehn Minuten bekamen die Gäste ihre erste Strafecke zugesprochen. Melanie Küchler schlug den Ball absichtlich gerade auf das HTC-Gehäuse, um das Laufverhalten der Freibergerinnen zu analysieren. Nur kurz danach wurde das belohnt, als Motor eine weitere Ecke erhielt und Tina Götz souverän zur 1:0-Führung einschießen konnte (18. Minute). Bis zur Halbzeit setzte Meerane weiterhin die Akzente, versuchte den Ball in den eigenen Reihen zu halten und über lange Pässe in die Tiefe gefährlich zu agieren. Das blieb allerdings erfolglos, sodass es mit dem knappen Vorsprung in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel. Während Motor immer seltener mit schönen Spielzügen überzeugte, verlagerte Freiberg das Spiel zunehmend in die gegnerische Hälfte. Nathalie Hilsberg im Tor des SV entschärfte mehrere gefährliche Torschüsse und sicherte den Vorsprung des SV. Auf der Gegenseite wurde eine der wenigen nennenswerten Aktionen im Freiberger Strafraum mit einer erneuten Strafecke geahndet. Melanie Lange schoss zur 2:0-Vorentscheidung ein (61. Minute).

In den letzten Minuten versuchte der Freiberger HTC zwar noch einmal den Anschlusstreffer zu erzielen, Meerane reagierte, stellte in der Defensive um und agierte nun wesentlich kompakter. Dadurch konnte das 2:0 über die Zeit gerettet werden.

"Der Sieg geht in Ordnung, aber spielerisch sind wir heute noch unter unseren Möglichkeiten geblieben. Das ist vor allem darin begründet, dass es unser erstes wirkliches Spiel seit zwei Monaten war, da unsere Personalverhältnisse und die Bedingungen auf dem Walter-Kosch-Platz kein Testspiel zugelassen haben" analysierte Mirko Götz die Partie. (götz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...