Besonderes Pokalspiel in Waldenburg

Fußball: Erste Runde im Kreispokal am Sonntag

Zwickau.

Die erste Runde des Fußball-Kreispokals der Männer wartet am Sonntag mit zwei Duellen von Kreisoberligisten auf. Eines davon hat es besonders in sich: Denn mit dem SV Waldenburg und dem FSV Limbach-Oberfrohna stehen sich zwei Mannschaften das zweite Mal innerhalb einer Woche gegenüber. Im Punktspiel hatten am Sonntag die Waldenburger mit einem 3:2-Erfolg die Punkte aus Limbach-Oberfrohna entführt. Nun sinnt der FSV auf Revanche. Das zweite Westsachsenliga-Duell führt mit Traktor Neukirchen und Wilkau-Haßlau zwei Tabellennachbarn zusammen. Der VfB Empor Glauchau II geht als Spitzenreiter des Zwickauer Fußball-Oberhauses klar favorisiert in sein Auswärtsspiel bei Einheit Kändler (1. Kreisklasse). Da erscheint die Aufgabe für den FC Sachsen 90 Werdau als Pokalsieger der Vorsaison schon schwerer. Das Team ist beim Kreisligisten Kirchberg zu Gast. Auf den 4. November, 18.30 Uhr verlegt wurde die Partie Gersdorf/Oberlungwitz III gegen Wüstenbrand. (tyg)

AnsetzungenSonntag, 10 Uhr: Oberlungwitzer SV II - ESV Lok Zwickau II. Sonntag, 14 Uhr: TSV Wernsdorf - SV Hartenstein-Zschocken. Sonntag, 15 Uhr: Fortschritt Lichtenstein II - Motor Thurm, Traktor Neukirchen - Wilkau-Haßlau, Ebersbrunner SV - TSV Oberfrohna, SG Callenberg - Ortmannsdorf/ Mülsen St. Niclas II, SG Friedrichsgrün - VfB Eckersbach, SG Schönberg/Oberwiera - VfL Hohenstein-Ernstthal, SV Waldenburg - FSV Limbach-Oberfrohna, Motor Zwickau-Süd - Blau-Weiß Hartmannsdorf, SV Heinrichsort/ Rödlitz - Meeraner SV II, Einheit Kändler - VfB Empor Glauchau II, SV Kirchberg - FC Sachsen Werdau, FC Crimmitschau - Blau-Gelb Mülsen, Lok Glauchau-Niederlungwitz - SV Planitz.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.