BSC Rollers strebt ersten Heimsieg an

Rollstuhlbasketball: Hannover United zu Gast

Mosel.

Nach drei Auswärtserfolgen in der Bundesliga will der BSC Rollers endlich auch zu Hause mal einen Sieg einfahren. Zum Duell zweier Tabellennachbarn empfangen die Zwickauer (5.) am Sonnabend Hannover United (6.).

In den Jahren 2011, 2013 und 2015 mussten die Niedersachsen nach nur einer Spielzeit den Gang in die 2. Liga antreten. Im Frühjahr gelang dem Aufsteiger erstmals der Klassenerhalt im RBBL-Oberhaus. "Es ist keine leichte Aufgabe. Die haben ein junges, schnelles Team", erklärt Trainer Marco Förster. "Die bauen das ganze System um Topscorer Joe Bestwick auf. Den müssen wir so weit wie möglich von der Zone fern halten. Mit Jan Haller haben sie auch nochmal einen Zuwachs an Qualität in der Offensive bekommen. Zudem sind mit sie mit ihrem großen Kader sehr flexibel."

Erfolgreichster Korbjäger der Gäste ist der Brite Joe Bestwick (126), der 2017 vom Rekordmeister Lahn-Dill an die Leine wechselte. Mit großem Abstand folgen Nationalspieler Jan Haller (27) und Eike Gößling (26). Neu im Kader sind der US-Amerikaner Jack Gibbs und Christoph Lübrecht, der vom Zweitligisten Osnabrück kam. Es gibt auch ein Wiedersehen mit der Ex-Zwickauerin Vanessa Erskine. "Unsere Mannschaft ist heiß auf das Spiel. Wichtig ist, dass wir kühlen Kopf bewahren", betont Marco Förster. In der vergangenen Saison hat der BSC zweimal gegen Hannover gewonnen (auswärts 69:61, daheim 63:52).tc

Hochball am Sonnabend um 16 Uhr in der Sporthalle Mosel

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...