BSV Sachsen erkämpft Sieg über Erstliga-Aufsteiger

Handball: Zwickauer Zweitliga-Team beim Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier in Melsungen mit Licht und Schatten

Melsungen.

Drei Siege, ein Unentschieden, drei Niederlagen - das ist die Ausbeute der Zweitliga-Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau beim 7.Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier der SG 09 Kirchhof in der Stadtsporthalle Melsungen.

Die Muldestädterinnen, die ohne Stefanie Hopp antraten, bezwangen den niederländischen Erstligisten Westfriesland SEW (19:14), den HC Zlin aus der ersten tschechischen Liga (15:14) und den Erstliga-Aufsteiger SV Union Halle-Neustadt (22:21). Mit einem Remis trennte sich Zwickau vom SV Werder Bremen (15:15), mit dem letzten Wurf gelang Jenny Choinowski der Ausgleich. Als Verlierer ging der BSV erwartungsgemäß gegen die HSG Blomberg/Lippe (7:24) und TSV Bayer 04 Leverkusen (8:20) vom Parkett. "Die Erstligisten sind robuster und läuferisch stärker, dementsprechend sind ihre Aktionen auch dynamischer", erklärte Trainer Rüdiger Bones. Sein Team musste sich auch Gastgeber SG 09 Kirchhof geschlagen geben (12:17) "Wir sind gut reingekommen, haben aber durch eigene Fehler den Gegner stark gemacht. Wir hatten auch ein bisschen Pech beim Abschluss." Bones bemängelte insgesamt die nachlassende Kontrolle, wenn seine Schützlinge ein Spiel einigermaßen im Griff hatten. "Da haben wir zu früh dem Gegner den Ball hergegeben. Klar hat man immer mal ein kleines Tief, aber wir müssen lernen, diese Phasen besser zu überspielen. Wir müssen an den Absprachen und am Timing bei den gruppentaktischen Maßnahmen arbeiten." Der BSV-Trainer testete viele verschiedene Aufstellungsvarianten. Dabei hat sich eine Startformation herauskristallisiert, Bones erwartet aber bei den Turnieren in Markranstädt (18. August) und Ludwigsburg (25./26. August), dass sich alle nochmal richtig ins Zeug legen. (tc)

Statistik BSV Sachsen: Szott, Bosneac; Müller (2), Kallenberg (9), Kracht (3), Herr (3) Pavlovic (25), Splechtova (6), Bolze (17), Nagy (8), Choinowski (16), Pester (3)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...