BSV Sachsen: Zwickauer Handballerinnen erkämpfen Heimsieg

Zwickau.

Ein hartes Stück Arbeit war der 21:13 (7:8)-Heimsieg der Zwickauer Zweitliga-Handballerinnen am Samstag. Gegen die HSG Freiburg brauchte die Mannschaft von Trainer Norman Rentsch eine ganze Halbzeit, um zu ihrem Spiel zu finden. Im ersten Abschnitt lief vor allem im Angriff nur wenig zusammen. Zudem gingen gleich mehrere Würfe an Pfosten oder Latte. Erst nach der Pause wurde Zwickau gegen den Vorletzten der Vorsaison seiner Favoritenrolle gerecht und warf bis zur 40. Minute einen Vier-Tore-Vorsprung heraus. Den baute der BSV bis zum Schluss noch weiter aus und brachte den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel sicher nach Hause. Auch, weil Ela Szott im Tor einen Sahnetag erwischte und zahlreiche Paraden zeigte. (aheb)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.