Crimmitschau wartet weiter auf den ersten Sieg

Judo-Verbandsliga: Aufsteiger unterliegt Bautzen knapp und Dresden klar - Nächster Anlauf in drei Wochen

Dresden/Crimmitschau.

Der Judoclub Crimmitschau steht auch nach dem zweiten Kampftag in der Verbandsliga Sachsen weiterhin ohne Punktgewinn da. Der Aufsteiger war am Samstag in Dresden zu Gast und ging sowohl gegen den PSC Bautzen (3:4) als auch gegen den gastgebenden Tabellenzweiten vom SV Grün-Weiß (1:6) leer aus. Damit liegt Crimmitschau hinter dem ebenfalls noch sieglosen Chemnitzer PSV II auf dem letzten Platz der Staffel.

In der ersten Begegnung gegen den PSC Bautzen besetzten für Crimmitschau die Judokas Marcel Leupold, Christopher Denkmann, Sebastian Pabst, Paul Kießling, Niclas Schwalbe, Ibragim Zurapov und Steven Luckner die sieben Gewichtsklassen. Dank der drei klaren Siege von Christopher Denkmann durch Wurftechnik mit anschließender Festhalte, Paul Kießling durch einen Konter im Golden Score und Neuling Niclas Schwalbe mit einer tollen Technik und dem damit verbundenen Ippon nach 20 Sekunden entschied Bautzen das Duell nur knapp zu seinen Gunsten. Der zweite Kampf des Tages zwischen dem PSC Bautzen und den Gastgebern endete mit einem 6:1 für Dresden.

Abschließend traten die Crimmitschauer Judokas gegen die Heimmannschaft an. Dabei gehörten Marcel Leupold, Niclas Schwalbe, Alexander Micheritzki, Sebastian Schmidt, Christopher Denkmann, Ibragim Zurapov und Christian Engelmann zum Aufgebot des Aufsteigers. Allerdings konnte nur Alexander Mischeritzki mit einem vorzeitigem Sieg überzeugen. Doch bereits in drei Wochen können es die Crimmitschauer besser machen, wenn sie in Oederan am dritten und vorletzten Kampftag auf Chemnitz II und den Gastgeber treffen. Die Zielstellung liegt angesichts der Tabellensituation auf der Hand: Es sollen möglichst zwei Siege her. (reife)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...