"Der Druck wird von Woche zu Woche größer"

Fußball-Oberliga: Hohenstein-Ernstthal tritt beim Aufsteiger aus Thüringen an - Futsal-Team mit Heimspiel

Hohenstein-Ernstthal.

Nach drei Niederlagen in vier Spielen steht der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal in der Fußball-Oberliga unter Zugzwang - genau wie der nächste Gegner, der thüringische Aufsteiger Martinroda, der bisher alle Spiele verloren hat. "Der Druck wird von Woche zu Woche größer, wenn man ohne Punkte aus den Spielen geht. Somit ist es natürlich enorm wichtig, in den kommenden Partien an der Punktausbeute zu arbeiten", sagt VfL-Trainer Steve Dieske, der einen unbequemen Gegner erwartet.

Denn Martinroda hat bisher gegen jeweils stark einzuschätzende Kontrahenten verloren. Dieske fordert daher einmal mehr, dass seine Mannschaft bei den Grundtugenden Vollgas gibt und darüber ins Spiel kommen soll. Einige Aktive sind nach Blessuren noch nicht ganz fit, konnten aber unter der Woche trainieren. Kamil Popowicz, der am vergangenen Sonntag beim Landespokalerfolg in Reichenbach zweimal traf, ist nach seiner Verletzung zwar auch noch nicht bei 100 Prozent, wird aber laut Dieske als Belebung des Angriffsspieles dringend benötigt. Genauso wird aber mehr Stabilität in der Defensive des VfL gebraucht, sodass die Trainingseinheiten in der Karl-May-Stadt derzeit vielseitig gefüllt sind. Ausgetragen wird die Partie am Samstag im Sportpark Martinroda, wo 14 Uhr der Anpfiff ertönen soll.

Ein Regionalliga-Heimspiel im Hot-Sportzentrum steht am Samstag für das Futsalteam des VfL auf dem Programm, das wegen der Verlegung der Partie in Großziethen am vergangenem Wochenende spielfrei hatte. Ab 16.15 Uhr wird gegen den FK Srbija Berlin gespielt, der bisher drei Spiele absolviert hat und als Tabellenführer anreist. Damit wird die Partie ein erster echter Prüfstein des Leistungsvermögens der VfL-Mannschaft. (mpf)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...