Der erste Saisonsieg soll geholt werden

Faustball-2. Bundesliga Süd: Klassenerhalt für Tabellenletzten wird schwer

Glauchau.

Die Damen der ersten Mannschaft des FV 1925 Glauchau-Rothenbach setzen am Sonntag ihre Punktspiele fort. In Niedernhall haben sie einen Nachholespieltag zu bestreiten. Gegner sind Gastgeber TSV Niedernhall und der TSV Gärtringen.

Die Mannschaft von Trainer Karl-Peter Krey ist gefordert. In beiden Partien geht es darum, in dieser Saison endlich den ersten Sieg einzufahren. Das wird keine einfache Aufgabe. Chancen auf Punkte können sich die Glauchauerinnen vor allem gegen Niedernhall ausrechnen. Nach zehn Begegnungen steht der TSV auf dem vorletzten Platz und hat 2:18 Punkte.

Gärtringen ist dagegen der schwerere Kontrahent. Der TSV hat ebenfalls zehn Spiele absolviert, es dabei auf 10:10 Zähler gebracht. Das bedeutet aktuell Tabellenplatz fünf unter neun Mannschaften. Die Damen aus dem Glauchauer Ortsteil Rothenbach haben eine schwierige Saison zu meistern. Permanente Personalsorgen bereiten der Mannschaft Probleme.

So stehen die Glauchauerinnen derzeit auf dem letzten Platz, 0:20 Punkte weist die Tabelle aus. Sie kämpfen von Anfang an um den Klassenerhalt, und es wird schwer, in dieser Punktspielserie die 2. Bundesliga zu halten. Der Tabellensiebente, TV Hernnwahlthann, ist bereits enteilt. Nach zwölf Begegnungen hat er 8:16 Punkte.

Der FV 1925 muss die Reise erneut ohne Hauptangreiferin Stefanie Schalk antreten, sie fehlt bereits die gesamte Saison. Das hat zur Folge, dass erneut Lena Dieterle und Julia Heyne im Angriff auflaufen müssen. Julia Heyne fehlt dadurch allerdings in der Abwehr. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf die anderen Spielerinnen. "Larissa Härtwig, Lisa Fichtner, Nikara Päper und Martina Parthum müssen sich im Angriff und Zuspiel erheblich steigern, um den ersten Sieg zu erkämpfen", sagt der Trainer. (ggl)

Erster Aufschlag: Sonntag um 11 Uhr

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...