Deutsche Elite zu stark für 17-Jährigen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Tischtennis: TTC-Spieler sammelt Erfahrungen

Hohenstein-Ernstthal.

Als Regionalligaspieler hat Karl Zimmermann vom TTC Sachsenring Hohenstein-Ernstthal bei den Deutschen Tischtennis-Meisterschaften in Bremen wichtige Erfahrungen gesammelt. Der 17-Jährige, der in den Einzelwettbewerben für Blau-Weiß Reichenbach startet, hatte sich die Nominierung im Herrenbereich durch gute Leistungen unter anderem bei den Mitteldeutschen Meisterschaften erkämpft. Dort war er Fünfter geworden.

In Bremen traf Zimmermann am vergangenen Wochenende in Runde 1 des Herren-Einzels auf Tobias Hippler vom 1. FC Köln - und schied nach einer 0:4-Niederlage aus. "Schade, dass es keine Gruppenspiele mehr gibt, wo man zumindest drei Partien gehabt hätte. So aber ist bei einer Niederlage leider alles schnell vorbei. Aber dennoch nimmt man bei so einem Turnier jede Menge Erfahrungen mit", lautete sein Resümee. Im Doppel trafen Karl Zimmermann und sein Partner Alexander Pazdyka vom MSV Hettstedt auf Fan Bo Meng/Benno Oehme (TTC Fulda-Maberzell/TTC Bad Homburg) und mussten sich 0:3 geschlagen geben. (afx)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.