DFB ehrt zwei Glauchauer Vereine

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Glauchau.

Der VfB Empor Glauchau und der SV Lok Glauchau/Niederlungwitz haben Post vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bekommen. Mit der Aktion "Gemeinsam in Glauchau" wurden die beiden Vereine mit der Ehrung zur Solidaritäts-Geste der Saison 2019/20 des Sächsischen Fußball-Verbands ausgezeichnet. Der DFB übersandte den Vereinen die Urkunden sowie je einen Gutschein pro Klub für zwei Tickets für ein Spiel der Nationalmannschaft. "Das war eine große Überraschung, dass wir gewonnen haben", sagt Eric Hofmann, der die Aktion beim SV Lok zusammen mit Stefan Siegel betreute. "Es ist definitiv auch eine coole Anerkennung", so Patrick Jahn, der sich beim VfB Empor mit Matthias Schulz ums Projekt kümmerte. Gemeinsam verkauften die Vereine während der Corona-Krise im Vorjahr 312 Geisterspieltickets für ein Freundschaftsspiel, das nun am 8. September stattfinden soll. Im Rahmen der Aktion spendeten die Klubs 21 Partypizzen an die Mitarbeiter des Krankenhauses und der Rettungswache Glauchau. (ewer)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.