DFC-Frauen halten Spiel lange offen

Zwickau.

Trotz der 0:2-Niederlage beim verlustpunktfreien Spitzenreiter RB Leipzig II haben die Fußballerinnen des DFC Westsachsen erhobenen Hauptes die Heimreise angetreten. Sie lieferten in Leipzig ein tolles Spiel ab und glänzten mit mannschaftlicher Geschlossenheit auf der einen sowie guten Paraden von Noa Stöhr auf der anderen Seite. So kamen die Leipzigerinnen, die in der 25. Minute durch Maleen Jakowski in Führung gegangen waren, erst mit dem Schlusspfiff zum zweiten Tor von Jasmin Petters. So schmerzte bei Zwickau lediglich die Feststellung, dass mit einer ähnlichen Einstellung wie gegen RB der Punktverlust gegen Heidenau zu vermeiden gewesen wäre. Dennoch gehen die DFC-Frauen als Tabellenzweiter in die Winterpause. Heidenau folgt mit drei Punkten Rückstand, hat aber noch ein Spiel mehr auszutragen. Bereits am Samstag beginnt für die Zwickauer Mannschaft die Hallensaison mit einem Turnier im Waldpark Grünheide im Vogtland. Schwerpunkt in der Halle sind die Landesmeisterschaften mit den Vorrundenspielen am 12. und 26. Januar in Zwickau. (zjue)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...