DFC verpasst Sensation

Fußball-Landesliga: Punktgewinn beim Favoriten

Leipzig.

Nur zehn Minuten haben gefehlt zur großen Sensation. Der DFC Westsachsen Zwickau hat dem Aufstiegsanwärter FC Phoenix Leipzig beim 2:2 (2:0) einen Punkt abgetrotzt. Fast wären es drei geworden.

Weil die Gäste bei der Anreise im Stau standen, wurde die Partie erst 15 Minuten später angepfiffen. Der DFC begann engagiert und zweikampfstark. Luisa Klein brachte ihr Team früh in Führung (1.). Dadurch völlig überrascht, suchten die Messestädterinnen ihren Rhythmus zu finden, wurden aber bereits im Spielaufbau gestört. Zwickau baute die Führung sogar auf 2:0 aus. Katja Müller schob den Ball clever an der Torfrau vorbei ins Netz (22.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Leipzig Tempo und Druck. Angelina Lübcke gelang der Anschlusstreffer (51.). Der FC Phoenix drängte auf den Ausgleich. Das eröffnete dem DFC immer wieder Möglichkeiten zum Kontern. Ein Ballverlust der Zwickauerinnen im Mittelfeld führte in der 80. Minute doch noch zum Ausgleich. Marlene Haberecht traf frei im Strafraum zum 2:2. In der hektischen Schlussphase bewahrten die Gäste einen kühlen Kopf.

Am Sonntag, 14 Uhr, muss der DFC im Achtelfinale des Landespokals beim Landesklassevertreter VfL Wildenfels antreten. (zjue)

Aufgebot DFC: Stöhr; Reimann, Müller, Rymek, Hegewald, Zorn, Heuer, Feuerer, Ott (73.Szklarz), Michael (84. Kaiser), Klein

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...