Eispiraten auf der Suche

Wolfsburg als fester Förderlizenzpartner vorstellbar

Crimmitschau.

Die Eispiraten Crimmitschau befinden sich weiter auf der Suche nach einem Kooperationspartner aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). In der neuen Saison soll jeder Verein aus der DEL einen festen Förderlizenzpartner im Eishockey-Unterhaus haben und dadurch die Ausbildung von jungen deutschen Cracks unterstützen.

"Wir haben bisher noch keinen Vertrag unterschrieben", betont Geschäftsführer René Rudorisch. Er reagiert damit auf die in verschiedenen niedersächsischen Medien verbreitete Meldung, dass die Zusammenarbeit zwischen Crimmitschau und Wolfsburg bereits perfekt sei. Rudorisch rechnet frühestens in der kommenden Woche mit dem Abschluss der Gespräche. Die Verantwortlichen aus dem Sahnpark machen kein Geheimnis daraus, dass sie sich eine Kooperation mit Wolfsburg vorstellen können. "Das hätte durchaus einen Charme", sagt Rudorisch. Die Eispiraten könnten auf diesem Weg dauerhaft mit einem Verteidiger und mit einem Stürmer vom DEL-Partner planen. Manager Ronny Bauer blickt noch weiter: "Aus territorialen Gesichtspunkten wäre sogar eine Dreier-Kombination mit Wolfsburg in der DEL, Crimmitschau in der DEL 2 und Halle in der Oberliga denkbar." (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...