Eispiraten: Ein Legionär muss auf die Tribüne

Eishockey: Zweitligist spielt gegen Teams aus Bad Tölz und Freiburg

Crimmitschau.

Obwohl die Eispiraten Crimmitschau am vergangenen Wochenende fünf von sechs möglichen Punkten holen konnten, hat sich Trainer Daniel Naud für eine personelle Veränderung entschieden. Verteidiger Ty Wishart, der gegen Dresden und in Ravensburg nicht zum Einsatz kam, soll am heutigen Freitag (ab 19.30 Uhr) auswärts in Bad Tölz und am Sonntag (ab 17 Uhr) zuhause gegen Freiburg auf dem Eis stehen. "Ty hat in dieser Woche gut trainiert, bringt viel Erfahrung mit und ist ein wichtiger Teil unserer Mannschaft", sagte Daniel Naud am Donnerstagmittag im Pressegespräch. Der Coach muss dadurch einen anderen Kontingentspieler auf die Tribüne schicken. Er legt sich noch nicht fest, ob es Carl Hudson, Alex Wideman, Lukas Vantuch oder Austin Fyten trifft. "Wir wurden zuletzt oft am Spieltag mit Erkrankungen und Verletzungen konfrontiert. Die Entscheidung wird kurzfristig fallen", sagte Naud.

Die Mannschaft aus Crimmitschau, die auf dem elften Platz steht, bekommt es mit zwei Überraschungsteams aus der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) zu tun. Die Tölzer Löwen rangieren als Aufsteiger aktuell an dritter Stelle. Der EHC Freiburg, der in der abgelaufenen Saison erst in den Play-downs den Klassenerhalt sichern konnte, nimmt den sechsten Rang ein. "In Bad Tölz müssen wir diszipliniert spielen, da der Gegner über ein sehr gutes Powerplay verfügt", forderte Naud und sagte mit Blick auf das Heimspiel am Sonntag: "Für mich ist es eine kleine Überraschung, dass Freiburg so gut spielt."

In den nächsten Partien ist ein Wechselspiel im Eispiraten-Tor geplant. Michael Bitzer steht am heutigen Freitag im Tor. "Mark Arnsperger soll in den nächsten drei Partien eine Einsatzchance erhalten, er wird gegen Freiburg am Sonntag oder gegen Weißwasser am Dienstag anfangen", sagte Naud. Fest steht: Verteidiger Martin Kokes, der die Erwartungen nicht erfüllen konnte, muss die Westsachsen verlassen. Der Vertrag wird Ende November aufgelöst. Eine entsprechende Klausel war verankert. "Wir haben dem Spielerberater von Martin Kokes unsere Entscheidung in dieser Woche mitgeteilt", sagte Gesellschafter Ronny Bauer.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...