Eispiraten-Fans fiebern neuer Saison entgegen

Mehr als 400 Anhänger der Eispiraten Crimmitschauer haben am Sonnabendnachmittag im Kunsteisstadion des Sahnparks die Gelegenheit genutzt, sich bei einem öffentlichen Training des Eishockey-Zweitligisten einen ersten Eindruck von der neuen Mannschaft zu verschaffen. Dabei hielten sich die Verantwortlichen um Geschäftsführer Jörg Buschmann und Trainer Kim Collins nicht lange bei der Vorrede auf. Die Spieler des unübersehbar noch kleinen Kaders absolvierten ihre Trainingseinheit auf dem Eis, während sich hinter der Bande einige Fans bereits auf den Eishockeyvergleich mit den Profis vorbereiteten. Diese Begegnung war zumindest der sportliche Höhepunkt des erstmals zum Saisonbeginn durchgeführten Fantages, bei dem der geplante Sonderzug zum Auswärtsspiel der Westsachsen beim Deggendorfer SC am 30. Dezember im Mittelpunkt stand. Sämtliche Einnahmen des Nachmittags kamen der Zugkasse zugute. Das galt unter anderem für die von Linda Bräunlich oberhalb der Südtribüne betreute Tombola und den Stand der Fans aus der Heine-Kurve. Dort wollten Sascha Hendel (r.) und Marco Speth Kunstwerke an die Frau oder den Mann bringen. Für die Crimmitschauer Eispiraten beginnen am Freitag im Sahnpark gegen die Bayreuth Tigers die Vorbereitungsspiele. (tmp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...