Eispiraten verlieren in Bayreuth

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Bayreuth.

Die Eispiraten Crimmitschau verabschieden sich mit ihrer ersten Null-Nummer der Saison in die Länderspielpause der 2. Deutschen Eishockeyliga (DEL2).

Am 13. Spieltag verloren die Westsachsen bei den Bayreuth Tigers mit 0:3 (0:2, 0:1, 0:0), was nicht nur Trainer Marian Bazany aus der Fassung brachte. Vor 1.678 Zuschauern gingen die kadertechnisch dünn besetzten Gastgeber durch ein Unterzahltor in Führung (6.), legten zehn Minuten später mit einem Kunsttreffer nach. Die Entscheidung zugunsten der Bayreuther fiel 61 Sekunden vor der zweiten Pausensirene.

Die mit vier Reihen agierenden Eispiraten fanden über weite Strecken nicht zu ihrem Spiel, die besten Möglichkeiten in der gesamten Partie hatten sie erst in der Schlussphase. (tmp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.