Eispiraten: Verteidiger erleidet Horror-Verletzung

Adam Poldruhák hat im Testspiel in Weiden zwei Brüche im Gesicht erlitten und soll bald operiert werden. Ein schnelles Comeback ist ausgeschlossen. 

Crimmitschau.

Adam Poldruhák vom Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau droht eine lange Pause. Der 22-jährige Deutsch-Slowake hat sich im Testspiel bei den Blue Devils Weiden schwere Gesichtsverletzungen zugezogen. Nach einer eingehenden Untersuchung im Krankenhaus wurde ein Bruch der Nase und des Jochbeins diagnostiziert. Der Verteidiger befindet sich seit dem Montagvormittag im Heinrich-Braun-Klinikum in Zwickau. Er wird an den kommenden Tagen operiert. "Das ist natürlich ein Schock. Vor allem für ihn tut es mir unheimlich leid. Wir werden Adam jetzt natürlich bestmöglich unterstützen", sagt Geschäftsführer Jörg Buschmann, der sich in der Nacht vom Sonntag zum Montag um den verletzten Abwehrspieler gekümmert hat. Problematisch sei gewesen, dass die Wunden lange und stark geblutet haben. Buschmann: "Er konnte durch die Schmerzen auch kaum etwas essen." Die Kommunikation erfolgte dabei ausschließlich in Englisch. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...