Eisschnelllauf - Fridjof Petzold holt zweimal Bronze

Inzell/Chemnitz.

Fridjof Petzold vom Crimmitschauer Polizeisportverein hat bei den deutschen Eisschnelllauf-Meisterschaften auf den Einzelstrecken in der Max-Aicher- Arena Inzell jeweils den 3. Platz über 10.000 Meter (13:48,84 min/PB) und im Massenstart belegt. Über 1500 Mee wurde er in einer neuen persönlichen Bestzeit Elfter (1:50,72). Zum Eröffnungswettkampf des Sächsischen Eissportverbandes traten im Eisstadion am Chemnitzer Küchwald neun Nachwuchssportler des Crimmitschauer Polizeisportverein an. Gelaufen wurden Strecken zwischen 200 und 1500 Meter. In der Altersklasse E 2 siegte Ben-Lukas Drechsler mit einer neuen persönlichen Bestzeit über 200 m (22,46 s). Luise Stauch (E 2) wurde Zweite. Insgesamt wurden von den CPV-Sportlern sechs neue persönliche Bestzeiten aufgestellt. Nico Wilde (D 2) erfüllte die Norm für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.puem

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...