Entscheidung fällt erst sieben Sekunden vor dem Schlusspfiff

Ein äußerst spannendes Basketballspiel haben am ersten Heimspieltag der Frauen die Anhänger des BC Zwickau erlebt. Gegen die Niners Chemnitz fiel die Entscheidung beim 67:66-Sieg erst sieben Sekunden vor Schluss. Beim letzten Angriff trafen die Zwickauerinnen zunächst nur den Ring, doch dank eines Offensivrebounds bekamen sie eine weitere Chance. Und die landete im Korb. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen führt der BC vorerst die Tabelle der Oberliga Sachsen an. Gegen Staffelfavorit Chemnitz zeigte das Team von Trainer Uwe Rudolph - im Bild Lisa-Marie Krauß - eine starke spielerische und kämpferische Leistung. Von Beginn an entwickelte sich eine hochklassige Partie mit vielen guten Aktionen auf beiden Seiten. Dabei konnte sich keine Mannschaft absetzen, insgesamt 19-mal wechselte die Führung. Beim 66:64 für Chemnitz zwei Minuten vor dem Ende vergab Zwickau drei von vier Freiwürfen, ließ aber hinten keinen Korb zu. So entschied der letzte Angriff der Gastgeberinnen die Partie. Am Sonntag ist der BC beim USV TU Dresden gefordert. (ruw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...