Erneut eine Nullnummer

Handball-Sachsenliga: Ausfälle in der Aufbaureihe

HSG Rückmarsdorf gegen HC Glauchau/Meerane 24:18 (14:11). Die personell ersatzgeschwächte Damenmannschaft aus Glauchau und Meerane hat im dritten Auswärtsspiel der Saison wieder keine Punkte geholt. Josephine Kretzschmar und Caroline Dittrich standen nicht zur Verfügung.

Mitte der ersten Halbzeit fiel noch Katrin Höhne aus, die nach einem Zusammenprall mit einer Schwellung vom Spielfeld musste. "Damit war unsere sowieso schon dünn besetzte Aufbaureihe weiter geschwächt", sagte Trainer Björn Fröhlich, der mit Thomas Schmidt für die Mannschaft verantwortlich ist. In der Folgezeit übernahm erst Bianca Kusch und später Maria Wagler das Zepter auf der Position im zentralen Rückraum.

Die Aufbaureihe konnte allerdings wenig Druck machen. Deshalb gerieten die Gäste nach der Pause mit 12:21 in Rückstand. Damit war Mitte der zweiten Halbzeit eine Vorentscheidung gefallen. "Die Mannschaft ließ trotzdem den Kopf nicht hängen und stemmte sich gegen die Niederlage", sagte Fröhlich. In den letzten zehn Minuten gelang noch eine Ergebniskosmetik. Dazu trug auch Saskia Schmidt bei, die auf Linksaußen sechsmal traf. (hof)

Statistik: HC: Gottschling, Kirschner, Günnel, Schmidt (4), Scheibe (2), Weber, Schneider, Kusch (4), Einenkel (6), Wagler, Höhne (2), Schmutzler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...