Erster Auftritt in Runde 3

Die Handballer der HSG Sachsenring II können am Sonntag ins Halbfinale des Bezirkspokals einziehen. Dabei standen sie in diesem Wettbewerb noch gar nicht auf dem Feld.

Hohenstein-Ernstthal.

Die zweite Mannschaft der HSG Sachsenring, die in der Handball-Kreisliga spielt, steht in der dritten Runde des Handball-Bezirkspokals. Am Sonntag hat das Team von Trainer Marc Bohn den SV 04 Plauen-Oberlosa III im Hot-Sportzentrum zu Gast. Für die Spieler, die auflaufen werden, ist das Viertelfinalspiel zugleich die erste Bezirkspokalpartie in dieser Saison.

Was auf den ersten Blick sehr ungewöhnlich erscheint, hat zwei Gründe. In der ersten Runde spielte der Kader der ersten HSG-Vertretung und gewann 32:10 gegen die Rodewischer Handballwölfe. Die Partie Anfang September wurde ein Stück weit als Testspiel der ersten Mannschaft genutzt, die nach dem Abstieg aus der Verbandsliga nicht mehr im Sachsenpokal dabei war. Eine Sonderregelung des Verbandes ließ diese Variante zu, obwohl im Bezirkspokal die zweite Mannschaft gemeldet war. In der zweiten Runde waren dann nur Spieler aus der Reserve spielberechtigt. Doch der Gegner ZHC Grubenlampe II trat wegen Spielermangels nicht an. So zog Sachsenring kampflos weiter.

Zum Kader der HSG II gehört auch ein Neuzugang. Nenad Nikolic hat nach einem längeren Wechselprozedere - unter anderem mit dem Europäischen Handballverband - seit dem Jahreswechsel die Spielberechtigung und erzielte in drei Spielen schon 16 Tore. Der 26-Jährige, der in einer Druckerei in Hohenstein-Ernstthaler Ortsteil Wüstenbrand arbeitet, ist aus Serbien nach Deutschland gekommen und trainiert schon seit Herbst bei der HSG, bei der er sich gut eingelebt hat.

BezirkspokalSo., 11 Uhr: HSG Sachsenring II - SV 04 Plauen-Oberlosa III (Hot-Sportzentrum)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...