ESV Lok gerüstet für Start

Für die Marienthaler wird es am Sonntag ernst in der Fußball-Landesklasse. Zwickau erwartet zum Auftakt einen Aufsteiger.

Zwickau.

Der ESV Lok Zwickau startet eine Woche verspätet erst am Sonntag, 15 Uhr, in die neue Saison der Fußball-Landesklasse West.

Die Marienthaler haben ein Aufgebot von 22 Spielern zusammen. Von den sechs Zugängen sind fünf Aufrücker aus den eigenen A-Junioren. Zum Auftakt empfängt der ESV den Meister der Kreisliga Chemnitz, Blau-Weiß Chemnitz 02, im heimischen Sportzentrum.

Nach einer Reihe von fünf Testvergleichen plus der Sachsenpokalpartie gegen Handwerk Rabenstein blickt man bei der Lok zuversichtlich den Punktspielen entgegen. Es gab nur eine Niederlage in den insgesamt sechs Begegnungen.

"Die Vorbereitungen einschließlich des Pokals sind gut gelaufen. Ich erwarte, dass wir den Schwung ins erste Punktspiel mitnehmen und den ersten Dreier in der Saison holen", sagte Lok-Trainer Sven Döhler. Mit Torhüter Richard Weber (Meniskusverletzung), Marcus Balg (Achillessehnenreizung), Steven Kretzmar (Adduktorenverletzung) und Patrick Schad (Kreuzbandriss) gibt es derzeit beim ESV vier Ausfälle zu beklagen. Wann mit dem einen oder anderen wieder zu rechnen sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Den Neuling in der Landesklasse aus Chemnitz kann der neue Zwickauer Coach nicht exakt einschätzen. Er betonte folgendes: "Die Aufsteiger aus dem Kreisverband Chemnitz haben in den vergangenen Jahren stets eine gute Rolle gespielt. Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen." Das Auftaktspiel verlor der Neuling Blau-Weiß mit 0:3 gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz/V.

Wie dem auch sei, für den Lok-Trainer gilt es einen erfolgreichen Einstand hinzulegen. "Ich hoffe, dass uns dazu recht viele Zuschauer unterstützen werden. Meine Zielstellung für die neue Saison ist, ins obere Tabellendrittel zu kommen", legte sich Sven Döhler fest.

Das Sachsenpokalspiel in der zweiten Runde von Lok gegen SV Zeißig aus der Landesklasse Ost ist für Sonntag, 9. September, 15 Uhr in Marienthal festgelegt worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...