ETC-Damen unterliegen nur knapp

Eishockey-2. Liga Nord: Crimmitschaus Torhüterin verletzt sich vor Punktspiel - Drei Fehler entscheiden Partie

Taucha.

Die Frauen des ETC Crimmitschau haben ihr Punktspiel gegen Grefrather EG, das auswärts in der Eishalle Taucha vor 100 Zuschauern ausgetragen wurde, knapp mit 2:3 (1:2, 1:1, 0:0) verloren. "Es war ärgerlich, dass sich unsere Torfrau kurzfristig verletzte und wir auf die anderen zwei Torhüterinnen nicht zurückgreifen konnten. Spielerisch war es unsere beste Partie, aber drei kleine Fehler wurden gnadenlos ausgenutzt. Wir hätten das Spiel gewinnen müssen", sagte ETC-Trainer Daniel Kramer. Für die sich am Freitag im Training verletzte Laura Behrendt stand Jessica Solawa im Crimmitschauer Tor. Mit einem Doppelpack von Nicole Kune (5., 12.) geriet der ETC mit 0:2 in Rückstand. Noch im ersten Drittel gelang Kristin Blume der Anschlusstreffer (20.). Emely Schäfer sorgte für das 1:3 (35.) für die Gäste aus Nordrhein-Westfalen. Kurz danach verkürzte Monique Kopp auf 2:3 (37.).

"Ein Dank gebührt dem LEC Leipzig und dem Kampfgericht, die es ermöglichten, dass wir das Spiel in Taucha austragen konnten", sagte ETC-Mannschaftsleiter Volker Hauptmann. (rr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...