Faustball - Zwischenrunde nur knapp verpasst

Glauchau.

Mit dem ESV Dresden und FV 1925 Glauchau-Rothenbach waren die zwei besten sächsischen Mannschaften der Altersklasse U 16 weiblich bei den süddeutschen Hallenmeisterschaften am Start. Sie bekamen es mit den favorisierten Teams aus Bayern und Baden-Württemberg zu tun. In der Vorrundengruppe B waren TV Segnitz, TV Unterhaugstett und TSV Calw die Gegner des FV 1925. Die Glauchauerinnen spielten gegen den TV Segnitz und TSV Calw jeweils 1:1-Unentschieden und unterlagen Unterhaugstett mit 0:2. Der TSV und FV 1925 waren zwar punktgleich, aber die Schwaben hatten das bessere Ballverhältnis und zogen in die Zwischenrunde ein. Mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden schied auch der sächsische Meister ESV Dresden aus dem Wettkampf aus. Für die Glauchauerinnen war es die erste Teilnahme an einer süddeutschen Meisterschaft. Sie wurden Siebente. (ggl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...