Favorit tut sich lange schwer

Außenseiter Schönberg/ Oberwiera hat im Kreispokal trotz des 0:2 gegen Reinsdorf-Vielau ein kleines Fußballfest gefeiert - Rekordkulisse inklusive.

Oberwiera.

Am Ende gab es glückliche Gesichter auf beiden Seiten. Die SpVgg Reinsdorf-Vielau war am Sonntag im Kreispokal-Viertelfinale beim Kreisklassen-Vertreter SpG Schönberg/Oberwiera mit einem erst drei Minuten vor dem Abpfiff eingetüteten 2:0-Sieg ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Und die Gastgeber hatten vor der Rekordkulisse von 235 Zuschauern "gefühlt das Spiel unseres Lebens gemacht", wie es Trainer Christian Seydel formulierte. Für ihn stand fest: "Wir können absolut stolz aus dieser Nummer rausgehen."

Getoppt wurde die Zuschauerzahl beim Stadtderby zwischen den beiden Kreisoberligisten FSV Limbach-Oberfrohna und TV Oberfrohna. 320 Anhänger sahen wie vor zwei Jahren im Halbfinalspiel beider Teams einen knappen Sieg der Platzherren, die damit weiter aufs Finale daheim hoffen können. Beim 2:1 war FSV-Torhüter David Schön der Matchwinner, da er gleich reihenweise Chancen der mit zunehmender Spielzeit immer besser ins Spiel kommenden Gäste entschärfte.

Im zweiten Westsachsenliga-Duell des Viertelfinales hatte der SV Planitz beim 2:0 gegen den in der Tabelle drei Plätze vor ihm rangierenden Oberlungwitzer SV gleich dreifach Grund zur Freude. Neben dem Einzug in die Runde der besten Vier gelang die Revanche für die 1:6-Niederlage beim Punktspiel in Oberlungwitz im November und der erste Pflichtspielsieg in diesem Jahr.

Die meisten Tore fielen am Sonntagnachmittag im Kreisliga-Duell zwischen Gersdorf/Oberlungwitz II und dem SV Muldental Wilkau-Haßlau. Am Ende machten die Gäste mit einem 4:3-Erfolg den Einzug ins Halbfinale perfekt. Das wird am Ostermontag ausgetragen. Wie Spielleiter Lutz Seidel vom Fußball-Kreisverband Zwickau informiert, erfolgt die Auslosung am Donnerstag im Rahmen der Spielausschusssitzung in Stangendorf. (mit mpf/pme)

Statistik SpG Schönberg/Oberwiera - SpVgg Reinsdorf-Vielau 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Nickolai (31.), 0:2 Engel (87.); Schiedsrichter: Thümmler (Ortmannsdorf), Zuschauer: 235. FSV Limbach-Oberfrohna - TV Oberfrohna 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Bachmann (19.), 2:0 Botonic (59.), 2:1 Tesoura (85.); Schiedsrichter: Häsemeyer (Waldenburg), Zuschauer: 320. SV Planitz - Oberlungwitzer SV 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Arnold (18.), 2:0 Geißler (74.), Schiedsrichter: Hasselbach (Gersdorf), Zuschauer: 74. Blau-Weiß Gersdorf/Oberlungwitzer SV II - SV Muldental Wilkau-Haßlau 3:4 (2:1). Tore: 1:0 Daubner (1.), 1:1 Lorenz (7.), 2:1 Meier (16.), 2:2 Weichert (50.), 2:3 Lorenz (52.), 3:3 Meier (64.), 3:4 Lorenz (74.); Schiedsrichter: Kühn (Glauchau), Zuschauer: 55.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...