Flieger sind gut aufgestellt

Auf seiner Hauptversammlung hat der Aero-Club aus Zwickau die Weichen für die nächsten Jahre gestellt. Der Verein hat einiges vor.

Zwickau.

Eine große Überraschung ist es nicht gewesen, doch eine solche hätten sich die Anwesenden auf der Jahreshauptversammlung des Aero-Clubs Zwickau auch nicht gewünscht. Joachim Lenk, der dem Verein seit nunmehr 27 Jahren vorsteht, wurde bei der turnusmäßigen Wahl des Vorstand erneut in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Für weitere drei Jahre wird der 64-Jährige somit an der Spitze des Aero-Clubs stehen, der mit 168 Mitgliedern nach wie vor der größte Luftsportverein in Sachsen ist.

Arbeit gibt es für ihn, seine sieben Mitstreiter im Vorstand sowie für die anderen freiwilligen Helfer im Verein mehr als genug. Besonders zeitintensiv sind dabei die Vorbereitungen für die Deutschen Meisterschaften im Segelflug der Club- und Standardklasse, die der Aero-Club im Mai ausrichtet. "Wir erwarten 90 Teilnehmer und sind schon mittendrin in der Organisation", so Lenk. Das Training für die besten Segelflieger aus ganz Deutschland startet bereits am 12. Mai, die Wettkämpfe beginnen am 20. und werden bis zum 31.Mai ausgetragen. Aufgrund dessen wird das traditionelle Flugplatzfest des Aero-Clubs, dessen 19.Auflage am 25. und 26. August2018 stattfand, in diesem Jahr pausieren. "Dann haben wir das 20-jährige Jubiläum in 2020, das ist doch auch was", sagt Lenk mit einem Lachen.

Um Veranstaltungen in dieser Größenordnung durchführen zu können, stellte der Chef-Adler, wie ihn die Mitglieder liebevoll nennen, oft eigene Interessen hintenan. Neben seinem Einsatz für den Aero-Club ist der leidenschaftliche Flieger auch auf Landesebene als Präsident des Luftsportverbandes Sachsen engagiert.

Bevor es in Zwickau wieder in die Lüfte geht, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen - wenngleich der Silberstreifen am Horizont schon zu erkennen ist. Soweit das Wetter mitspielt soll der Segelflugbetrieb am 31. März starten. (flg)

Vorstand  Aero-Club Zwickau: Mario Mosler (Zweiter Vorsitzender), Michael Ruschitschka (Schatzmeister), Martin Irrgang (Ausbildungsleiter), Jan Hornig (Technischer Leiter), Philipp Walsch (Schriftführer), Olaf Manz und Jan Löffler www.acz.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...